Kommission Kommunikation

Die Kommission Kommunikation verfolgt die wichtigsten sozialpolitischen Dossiers, welche einen Einfluss auf Menschen mit Behinderungen im Wallis ausüben und regelt Aspekte der internen und externen Kommunikation des Forum Handicap Valais-Wallis.

Die Tätigkeiten der Kommission Kommunikation umfassen somit folgende Bereiche:

– Kommunikationsmittel:

  • Erscheinungsbild des FH-VS sicherstellen (Logo, Dokumentations-Modelle, etc.)
  • Interne und externe Kommunikationsmittel des FH-VS verwalten (Internetseite, Extranet, E-Mail-Account, Flyer, Jahresbericht, etc.).

– Interne Kommunikation:

  • Internen Informationsfluss und –austausch zwischen den Mitgliedern des FH-VS ausbauen

– Vertretung der Interessen:

  • Stellungnahme des FH-VS betreffend die wichtigsten eidgenössischen und kantonalen sozialpolitischen Dossiers mit Auswirkung auf Menschen mit Behinderungen im Wallis erfassen, analysieren und vorbereiten.
  • Sensibilisierungs- und Lobbyingaktionen in der Walliser Öffentlichkeit und Politik betreffend wichtige Themen der Vertretung der Interessen von Menschen mit Behinderungen im Wallis leiten.

– Institutionelle Kommunikation:

  • Aktionen zur Bekanntmachung des FH-VS in der Walliser Öffentlichkeit und Politik durchführen.

Mehrere Dossiers waren kürzlich, oder sind zurzeit, Gegenstand von Kommunikationsmassnahmen des FH-VS, wie zum Beispiel:

– Auf Bundesebene:

  • Sukzessive Revisionen des Bundesgesetzes über die Invalidenversicherung (IVG).
  • Revision des Bundesgesetzes über Ergänzungsleistungen (ELG).
  • Gesetzliche Grundlage für die Überwachung von Versicherten.
  • Billag-Initiative.
  • Etc.

– Auf kantonaler Ebene:

  • Kantonale Behindertenpolitik.
  • Planung der Plätze in spezialisierten Walliser Institutionen
  • Walliser Verfassung (Verfassungsratswahl, Revision der Verfassung).
  • Walliser Kantonsbudget.
  • Autismus.
  • Etc.